Severn Suzuki Severn Cullis-Suzuki als Gastrednerin der Revolutionary Speakers Series am Myer Horowitz Theatre der University of Alberta, 2006 Severn „Killthgula Gaayaa“ (Haida, dt.: „Gute Rednerin“) Cullis-Suzuki, (* 30. November 1979 in Vancouver, British Columbia) ist eine kanadische Umweltaktivistin, Kulturbotschafterin, Referentin, Fernsehmoderatorin und Autorin. Außerdem ist sie Aufsichtsratsmitglied der Haida Gwaii Higher Education Society und der David Suzuki Foundation sowie Initiatorin zahlreicher zivilgesellschaftlicher Projekte. Bekannt wurde sie mit zwölf Jahren als das Mädchen, das die Welt zum Schweigen brachte mit einer 6-minütigen Rede zur ersten Konferenz der Vereinten Nationen über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro. In ihren Vorträgen, Büchern und Kampagnen thematisiert sie die Endlichkeit der Ressourcen auf der Erde und die ungehemmte Ausbeutung des Planeten zu Lasten jetziger und zukünftiger Generationen. Sie betont die Bedeutung kultureller Werte und Erfahrungen für die Erarbeitung konkreter Lösungen. Sie fördert den Dialog über gesellschaftliche Grundwerte und politische Gestaltung einer Nachhaltigen Entwicklung. Sie ist die Tochter der kanadischen Umweltaktivisten David Takayoshi Suzuki und Tara Elizabeth Cullis.

https://www.youtube.com/watch?v=Sj00vO48MTk&t=64s

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.