Hier möchte ich etwas über das Phänomen Trump schreiben und warum es so viele Anhänger gibt. Zum Beispiel Evangeliker. Das sind geschätzte 20 Millionen Amerikaner. Der „unanständige“ Donald Trump

Trump

Der „unanständige“ Donald Trump

Republikanische Politiker in den USA lieben die weißen Evangelikalen als ausgesprochen treue Wähler. Sie stellen bei Hauptwahlen beinahe ein Viertel der Urnengänger und bei den Vorwahlen in manchen Bundesstaaten mehr als die Hälfte.

Was sind das für Anhänger?

Quelle die zeit Jahr 2018

Trotzdem zählen Evangelikale wie Pritchett zu den wichtigsten Stützen des US-Präsidenten. Sie machen rund ein Viertel der US-Bevölkerung aus – und mehr als 80 Prozent von ihnen haben Trump gewählt. Bis heute halten sie zu ihm. Während die Zustimmungsrate des Präsidenten durchschnittlich rund um die 40 Prozent dümpelt, liegt sie bei Evangelikalen um 20 Prozentpunkte höher.

Evangelikale Christen: Weil Gott es will

Evangelikale Christen stützen Donald Trump. Sünden, Skandale und menschenfeindliche Politik sind egal, solange das Weiße Haus die christliche Gegenrevolution verkörpert.

Die christlichste Regierung der jüngeren Geschichte

https://www.zeit.de/kultur/2018-07/evangelikale-donald-trump-religioeser-fundamentalismus-usa-migration

Jeffress, US-Justizminister

Jeff Sessions ist keine Randfigur. Über Fernseh- und Radioübertragungen erreicht er ein Millionenpublikum, vor allem aber hat er einen direkten Draht ins Weiße Haus. Er betet mit Trump, berät ihn in Glaubensfragen. Er hielt die Predigt, die Trump besuchte, bevor er seinen Amtseid schwor. Trump, das sagte Jeffress einmal, sei ein „Geschenk Gottes, der das Land heilen wolle“. 

Er und seine Fans, Wähler……

Da brauche ich nun Zeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.